Bell Computer-Netzwerke Bonn

Ein WLAN bewegt Steine – Überregionaler Baustoffhandel optimiert erfolgreich Logistikprozesse.

Gefordert war eine in der Logistik übliche hohe Verfügbarkeit des WLAN. Großflächige Außenlager, stark wechselnde Belegungen der Flächen, schwere und abschirmende Materialien, Metall, Feuchtigkeit – dies waren die besonderen Herausforderungen des Projekts beim Kunden. Die von Bell geplante und installierte Extreme-Wireless Lösung meisterte, wie gewohnt, alle Herausforderungen. Die Warenbewegungen werden nun sofort vom ERP-System erfasst und verbucht und die aufwändige Bearbeitung manueller Belege ist entfallen.

Wie auf dem Foto zu sehen, wurden dafür diverse Extreme 3965 Outdoor Access Points verbaut. In einigen Bereichen, in denen die Access Points nicht verkabelt werden konnten, kam die sogenannte self healing Mesh-Technologie zum Einsatz. Der virtuelle WLAN-Controller wurde außerdem redundant ausgelegt.

Hier die Hard Facts: 

Zukunfts- und Planungssicherheit da 802.11a/b/g/n/ac wave 2 fähig und höchste Performance durch 4×4:4 MIMO.

Die Extreme Outdoor AP 3965 sind ideal für harte Umgebungsbedingungen.

Vollwertiger Outdoor Access Point.

Geeignet für Umgebungen mit Temperaturen von -30 bis + 60° C.

Robust: Staubdicht und geschützt gegen Wasser nach Schutzart IP67.

Flexibel: Nahezu beliebige Einsatzszenarien durch große Auswahl an Outdoor-Antennen.

Vom Rundstrahler mit bis zur Richtantenne mit 23dBi Gewinn.

Ermöglicht die Ausleuchtung großer Flächen wie auch die gezielte und präzise Abdeckung kritischer Bereiche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.